VIV-ARTE ® KINÄSTHETIK-PLUS BEWEGUNGSSCHULE VAP + VAT®
VIV-ARTE ® KINÄSTHETIK-PLUS BEWEGUNGSSCHULE VAP + VAT®

Projektbericht Level 4

Christina Buck, VAP-Teacher Level 4, Lehrgang 0812

1. Ausgangssituation und Problematik: Mobilisation in der Pflege

 

„Dauernd schießt bei ihr die Spastik ein. Ich muss immer aufpassen, dass ich keine Stöße/ Schläge/Tritte abkriege, während ich die Pflege verrichte. Das nervt. Ich bin gestresst und schau halt immer, dass ich schnell fertig werde. Ich finds schwierig mit ihr zu arbeiten.“

„Wenn ich den endlich im Lifter hab, um ihn auf die Toilette zu setzten, bin ich froh. Oft hängt er dann aber so schief drin, das sieht übel aus, aber geht halt nicht anders. Außerdem wird er mit zunehmendem Alter immer steifer und unbeweglicher. Es wird immer schwerer, mit dem zu arbeiten. Manchmal hab ich danach Rückenschmerzen. Ich weiß aber nicht, was ich ändern könnte.“

„Immer hat sie beim Transfer Angst zu stürzen oder sich wo anzuschlagen oder sonst was. Deswegen ist sie oft nervös und angespannt. Das macht die Arbeit mit ihr noch belastender, als es eh schon ist. Schön wär, wenn sie mehr mithilft und sich bei mir sicher fühlen würde.“

Drei exemplarische Problembeschreibungen aus dem pflegerischen Alltag mit erwachsenen Menschen mit Behinderung wie sie sicher vielen Kollegen, entweder aus Erzählungen oder aus eigener Erfahrung, bekannt vorkommen.

 

Genuss trifft Kompetenz

Mir selbst ging es so, dass ich es nach einigen Jahren in der Pflege satt hatte, immer mehr abzustumpfen und alles so zu machen, wie es halt schon immer gemacht wurde. Ich wollte Neuland erforschen und mich weiterentwickeln. Seit 2009 bin ich auf dem Weg Bewegung in meinen Arbeitsalltag zu bringen und die damalige Absicht ist inzwischen zu einem „must have“ für mich geworden: Zum Wohle meiner Bewegungspartner und zu meiner eigenen Freude.

Dabei finde ich es spannend, welche individuellen Bewegungsmöglichkeiten wir gemeinsam entdecken. Während der alltäglichen Pflege trainieren wir, lachen über Missgeschicke, lernen aus Fehlern, feiern  kleine Fortschritte und genießen große Erfolge. So steigt zum Beispiel heute eine 63-jährige Bewohnerin entspannt und sicher ganz allein aus der Badewanne, was ihr vor unserem Training nicht möglich war. Oder ich kann einem anderen problemlos die Fingernägel schneiden, weil ich weiß, wie ich seine Spastik löse, um die Hand zu öffnen, die im Alltag stets zur Faust geschlossen ist. So unterschiedlich lässt sich das erworbene Wissen praktisch während der Arbeit einsetzten und das macht vieles einfacher.

Immer wenn ich Lust auf Neues habe und Veränderung brauche, setzte ich meine Reise mit der Bewegungsschule VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS fort. Gerade lerne ich, mein Können und Wissen in Form von Unterrichten weiterzugeben. Damit gehe ich einen weiteren Schritt aus meiner Komfortzone und kann mit anderen die positive Erfahrung teilen, wie gemeinsam gesund bewegen den Arbeitsalltag nachhaltig verändert.

 

 

Projektbericht Level 4 Buck.pdf
PDF-Dokument [231.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS Bewegungsschule und Verlag

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

07345 921315

info@viv-arte.com

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular

Sprechzeiten Montag - Freitag 10:00 - 14:00 Uhr

Aktuelles