VIV-ARTE ® KINÄSTHETIK-PLUS BEWEGUNGSSCHULE VAP + VAT®
VIV-ARTE ® KINÄSTHETIK-PLUS BEWEGUNGSSCHULE VAP + VAT®

Facharbeit Level 4 Lehrgang 0807 von Florian Dambacher

Persönliche Einführung

Mein Name ist Florian Dambacher. Während meiner Ausbildung zum Krankenpfleger (1998-2001) am Universitätsklinikum Ulm lernte ich meine heutige „Bewegungsmentorin“, Frau Elisabeth Kirchner, kennen. Schon während meiner Ausbildung absolvierte ich die Module1 bis 4. Damals war Modul 1 + 2 auf dem Lehrplan. Doch ich wollte mich damit nicht zufriedengeben. Ich war heiß auf mehr „Bewegung“. Letztlich konnte ich damals meine Kurskollegen genügend motivieren die Module 3 und 4 gemeinsam mit mir in Freizeit zu besuchen. Schon damals waren meine Dozenten Frau Bauder Mißbach und Frau Kirchner. Wir waren der erste Kurs, der „bewegungstechnisch“ voll ausgestattet war – noch vor dem Staatsexamen. Mittlerweile ist Modul 1 bis4 fester Bestandteil in der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger am Universitätsklinikum Ulm– und ich unterrichte zum Teil die Module.


Nach meinem erfolgreichen Examen im September 2001, begann ich auf der chirurgischen Intensivstation1.Ost am Safranberg. Im Sommer 2002 bekam ich von Frau Kirchner, als Leiterin und Koordinatorin des Projekts „Kinästhetik“ am Universitätsklinik Ulm, das Angebot, die Ausbildung zum Fachberater für Bewegung zu machen. Auch Dank der Unterstützung meiner damaligen Stationsleiterin, Frau Karin Danzer, begann ich im Januar 2003 mit der Fachberaterausbildung. Anfang 2004 beendete ich diese einjährige Weiterbildung erfolgreich. Dieses bewegende Jahr brachte mich persönlich, und vor allem in meinem kinästhetischen Lernprozess und Denken deutlich voran.
Bewegung war für mich danach verständlicher und greifbarer, auch wenn bei weitem nicht so strukturiert wie heute ausgebildet wird. Während und nach meiner Ausbildung begleitete ich viele Kollegen auf meiner Station in der Praxis und hielt viele Workshops ab. Es kristallisierte sich schnell ein fester Stamm an motivierten Kollegen heraus. Rasche Verbesserung ihrer Eigenbewegung und des flexiblen Handlings waren die Folge. Schon damals war auffällig, dass sich  die Geübten gegenseitig halfen und sich stetig verbesserten. Untereinander wurde oft rege über Bewegung und ihre Vorteile für Patient und Pflegepersonal auf Station diskutiert.

Im Jahr 2005 absolvierte ich die Zusatzqualifikation zum Praxisanleiter, wodurch ich Kollegen und Schüler auf Station differenzierter und gezielter in Bewegung anleiten kann. Durch diese Zusatzqualifikation habe ich einzelne Ausbildungstage pro Monat, in denen ich vom Stationsbetrieb freigestellt bin. Hier habe ich die Möglichkeit meine Kollegen während ihrer Arbeit punktuell zu unterstützen und anzuleiten – gerade beim Thema Bewegung. An diesen Tagen mache ich morgens immer eine „Bewegungsvisite“ um Anleitungsbedarf abzufragen und bei Schwierigkeiten zu helfen. Leider wird das Angebot noch immer wenig genutzt. Sicher ein Grund hierfür ist, dass immer mehr Leistung in immer kürzerer Zeit geleistet werden soll.

Im Frühjahr 2008 überzeugte mich Frau Kirchner, die Ausbildung zum Fachlehrer für Bewegung zu beginnen. Seit meiner Fachberater-Ausbildung war Frau Kirchner stets bemüht, dass ich die Fachlehrer-Ausbildung mache. Für ihr Vertrauen und ihre Hartnäckigkeit an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.


1203 Facharbeit Level 4, Lehrgang 0807, Florian Dambacher
1203 Florian Dambacher FLL4.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS Bewegungsschule und Verlag

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

07345 921315

info@viv-arte.com

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular

Sprechzeiten Montag - Freitag 10:00 - 14:00 Uhr

Aktuelles